Wikiversity:Online-Kurs

From Wikiversity
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Wikiversity:Online Course and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎latviešu • ‎български • ‎русский • ‎فارسی • ‎中文


Hinweis: Das Kuratorium der Wikimedia Foundation hat Wikiversity angewiesen, sich von konventionellen Kursen zu entfernen. Das E-Learning-Modell von Wikiversity konzentriert sich auf aktive Lernende, die an Lernprojekten teilnehmen.


Projektvorschlag
Umfang
Über Wikiversity (Entwurf)
Lernen
Online-Kurs
Was Wikiversity nicht ist
Wikiversity-Subkomitee
Wikiversity voranbringen
Überblick über Wikiversity
Wikiversity auf Wikibooks
(ursprünglich im Meta-Wiki)

Ein Online-Kurs kann für verschiedene Personen viele verschiedene Dinge sein. Diese Seite versucht, die verschiedenen Lernmaterialien aufzulisten, die manchmal fälschlicherweise als Online-Kurse angesehen werden, sowie Beispiele für verschiedene Arten von Kursen - insbesondere in Bezug auf Wikiversity - zu geben.

Anrechenbare Kurse

  • Anrechnungskurse können nur von einer (akkreditierten) Hochschule angeboten werden. Sie beinhalten in der Regel einen Mentor oder Tutor, der sich um einen bestimmten Teil des Kurses kümmert. Studierende registrieren sich (oft gegen Gebühr) und erhalten Materialien zum Lesen und Diskutieren mit anderen Studierenden. Üblicherweise werden Übungen zur Benotung und Rückmeldung im Rahmen einer Vor-Ort-Prüfung eingereicht.
  • Einige Kurse zur Anrechnung werden jedoch als kostenloses Material angeboten, sodass andere Dozenten die Materialien in ihrem Unterricht verwenden können, zum Beispiel [1] (Kurs zur Plagiatserkennung, kostenlos, auf Deutsch)
  • Wenn Anrechnungspunkte gesammelt wurden, ist es möglich, einen Abschluss an einer Institution zu erwerben. Wikiversity hat derzeit keine Pläne, eine Einrichtung zur Vergabe von Studienabschlüssen oder Anrechnungspunkten zu werden. Stattdessen wird sie sowohl Schülern als auch Lehrern Unterrichtsmaterialien anbieten.

Nicht-anrechenbare Kurse

  • Seiten wie Instructables bieten kleine Kurse dazu an, wie man etwas tut (mein Favorit: 3D-Schokoladen-Drucker aus LEGO). Diese können als Lehrveranstaltungen angesehen werden, sind aber nicht Bestandteil eines Hochschulstudiums.

Lernmaterialien, die keine Kurse sind

  • Vorlesungsnotizen: Viele Dozenten in Europa stellen den Studierenden Skripte oder Kompedia als Nachschlagewerk zur Verfügung. Oftmals werden diese einfach im .doc- oder .pdf-Format abgelegt und online veröffentlicht. Somit erfolgt nur die Lieferung der Materialien online, nicht der Kurs selbst.
  • Lehrpläne: Eine der schwierigen Fragen zu Beginn der Kursvorbereitung ist: Was lasse ich drin, was lasse ich weg. Themen werden dann Tagen zugeordnet und in eine Reihenfolge gebracht. Dies kann für einen Dozenten eine wertvolle Ressource sein, ist aber kein Online-Kurs.
  • Simulation: Eine Simulation oder Animation kann hervorragend zur Veranschaulichung eines Punktes geeignet sein und sollte für sich allein verfügbar sein, ist aber kein Kurs.
  • PPT-Folien: Viele Leute gehen fälschlicherweise davon aus, dass Folien für eine Vorlesung ein adäquates Äquivalent für einen Kurs sind. Dies ist nicht der Fall, da der Dozent viele Geschichten erzählt und erzählt, was die Dinge auf der Folie darstellen, was in einer Folie nicht erfasst werden kann.
  • Videoausschnitte: Das Aufstellen einer Kamera und Filmen eines Dozenten erscheint sinnvoll, ist es aber nicht. Die Qualität der Videoausschnitte ist oft ziemlich schlecht, und es gibt keine Navigation und Koordination zu den Folien. Lehrvideos werden am besten in einem Studio erstellt, in dem die Umgebung kontrolliert werden kann.

Zusammenarbeit mit dem Projekt Wikibooks

Es wird erwartet, dass einige Wikiversity-Teilnehmer Lehrbücher von Wikibooks verwenden werden. Einige Wikiversity-Teilnehmer werden auch an der Entwicklung von Lehrbüchern bei Wikibooks mitarbeiten. Einige Lernmaterialien, die von Wikiversity-Teilnehmern entwickelt wurden, lassen sich leicht in Wikibooks-Lehrbücher integrieren. Natürliche Synergien zwischen Wikibooks und Wikiversity kommen jedem Projekt zugute.